Maßnahmen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie

Stand: 09.10.2020

Liebe Gäste,

Da sich die Rechtslage teilweise sehr schnell ändert, bitten wir um Verständnis, dass nicht alle Änderungen umgehend aufgeführt werden können. Die hier genannten Maßnahmen sind Handlungsempfehlungen und dienen Ihnen und uns der Orientierung. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit, noch stellen Sie eine Rechtsgrundlage dar.

Gäste welche aus Risikogebieten nach Mecklenburg-Vorpommern einreisen wollen, benötigen einen negativen Corona-Test, welcher bei der Einreise nicht älter als 48 Stunden sein darf. Weiterhin muss der Gast noch bis zu einem zweiten Test für fünf bis sieben Tage in Quarantäne in seiner Unterkunft bleiben. Sollte während des Urlaubs die Heimatregion zum Risikogebiet erklärt werde, muss der Gast nicht vorzeitig abreisen. Eine Angabe zu den Risikogebieten finden Sie hier: Risikogebiete

Sie finden hier den offiziellen Text:

Gemäß der gültigen Corona-Landesverordnung1 ist das Reisen nach und der Aufenthalt in Mecklenburg-Vorpommern für bestimmte Personen eingeschränkt. Dies betrifft u.a. Personen, die aus einem Gebiet der Bundesrepublik Deutschland kommen oder dort ihren Wohnsitz haben, in welchem in den letzten 7 Tagen vor der Einreise die Summe der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner insgesamt höher als 50 lag (kumulierte 7-Tages-Inzidenz). Abweichungen vom Einreiseverbot sind möglich, wenn eine von der Corona-Landesverordnung definierte Ausnahme zutrifft. Für Touristen mit einer Buchung in MV für mindestens eine Nacht ist die Einreise nur möglich, wenn ein ärztliches Zeugnis vorhanden ist, welches bestätigt, dass keine Anhalts- punkte für eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 vorliegen. Dieses ärztliche Attest entspricht einem negativen Untersuchungsbefund mittels PCR aus einem tiefen Nasen- oder Rachenabstrich, der nicht älter als 48 Stunden sein darf. Dennoch besteht laut Quarantäneverordnung2 die Verpflichtung, sich unverzüglich und auf direktem Weg für 14 Tage häuslich abzusondern bzw. in eine andere geeignete Unterkunft in Quarantäne zu begeben. Diese Quarantäne kann durch das zuständige Gesundheitsamt verkürzt werden, wenn eine weitere PCR-Testung auf SARS-CoV-2 nach 5 bis 7 Tagen negativ ausfällt.
Die Stadtstaaten, kreisfreien Städte und Landkreise übermitteln täglich die Anzahl der Neuinfektionen an das RKI. Das RKI gibt anhand der übermittelten Fälle jeden Tag neu die kumulierte 7-Tages-Izidenz bekannt. Der vorliegende Bericht enthält die Postleitzahlen der betroffenen Gebiete.

 

Unsere Maßnahmen

  • Kontaktlose Prozesse wie Vorabbuchungen und Nutzung von Überweisungen und die Nutzung von Schlüsseltresoren
  • Nachverfolgbarkeit durch Kontaktdatenerfassung (über Kurkarten)
  • Mund-Nasen-Schutz unserer Mitarbeiter bei Gästekontakt im Büro
  • Pflicht zum Tragen Mund-Nasen-Schutz für unsere Besucher im Büro
  • Erstellen von Hygienetipps für Gäste
  • Mitarbeiterschulungen zum zu geltenden Hygienestandards
  • Kontaktinfos zu Ärzten und Apotheken liegen in der Ferienunterkunft
  • Bettwäsche und Handtücher sind bei min 60°C gewaschen worden
  • Gäste haben die Möglichkeit eigene Bettwäsche und Handtücher mitzubringen

Ihre Maßnahmen

  • Halten Sie bitte die allgemein gültigen Regeln zur Eindämmung der Coronapandemie ein.
  • Entsorgung von Taschentüchern, Masken und Handschuhen in verschlossenem Plasikbeutel
  • Nutzung von Gemeinschaftsbereichen, wie z.B. Sauna und Spielplätze, unter Beachtung der geltenden Kontaktbeschränkungen und Abstandsregeln
  • Anzeichen einer Infektion mit dem Coronavirus sind Fieber, Husten und Atemnot. Bitte besuchen Sie zur Abklärung der Symptome einen Arzt und Informieren Sie uns gegebenenfalls
  • nutzen Sie bitte das 60°C-Programm des Geschirrspülers
  • lüften Sie regelmäßig Ihre Unterkunft

Quellen

  • Deutscher Tourismusverband
    Orientierungshilfe Schutz- und Hygienekonzepte
    (Stand: 28. Mai 2020)
  • Deutscher Tourismusverband
    „Orientierungshilfe zur Wiedereröffnung von Ferienunterkünften in Corona-Zeiten“
    (Stand 13.05.2020)
  • Länderverordnung Mecklenburg-Vorpommern
    „Sicherer Tourismus in Mecklenburg-Vorpommern“
    Schutzstandards Beherbergung, hier: Ferienunterkünfte
    (Stand: 20.05.2020)

Merkblatt für unsere Gäste während der Corona-Zeit (PDF)

Top